Lippenherpes Ursachen & Ansteckung

lippenherpes ansteckung küssenIn diesem Artikel möchte ich dir mehr über die Ansteckung, Ursachen, Übertragung und Vorbeugung von Lippenherpes erzählen.

Lippenherpes wird durch die Herpes-simplex-Viren verursacht. In den allermeisten Fällen genauer gesagt durch Typus 1 (HSV-1) und in einigen seltenen Fällen durch Typus 2 (HSV-2).

Wer einmal mit einem Herpes Virus infiziert ist, wird ihn ein Leben lang nicht mehr los. Er bleibt dann in einem inaktiven Zustand im Körper.

herpesstrategieTipp von mir: Wenn du häufig an Herpesausbrüchen leidest und diese satt hast, schau dir unbedingt mal das „Herpes Schlüssel“ Ebook an.

Seit ich dieses Buch gelesen habe, hatte ich keinen einzigen Ausbruch mehr, ich kann es dir wirklich ans Herz legen!

–>Schau dir diese kurze Präsentation an, lerne 10 Tipps aus dem Ebook jetzt kennen und trete dem besten Herpes Forum bei!<–

Ansteckung/ Übertragung von Herpes

Die Ansteckung mit den beiden Typen verläuft nicht genau gleich und wird hier deshalb einzeln betrachtet.

Herpes-simplex-Virus 1

händewaschen gegen herpesDer HSV-1 ist mehrheitlich für den Lippenherpes verantwortlich. Insgesamt sind weltweit ca. 90% aller Menschen mit dem Virus infiziert. Die Ansteckung geschieht meist schon im frühen Kindesalter und kann kaum verhindert werden.

Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass bei einer Erstinfektion normalerweise keine Symptome auftreten. Zu den lästigen Lippenbläschen und dem eigentlich Lippenherpes kommt es erst bei einem erneuten Ausbruch, einer sogenannten Reaktivierung der Viren. Für solche gibt es verschiedene Ursachen, die später genauer erläutert werden.

Übertragen werden die Viren zum einem durch Tröpfcheninfektion wie zum Beispiel beim Husten und Niesen, oder durch die sogenannte Schmierinfektion. Dies ist eine indirekte Übertragung der Viren durch Berührung eines Gegenstandes, der mit dem Virus kontaminiert ist. Allerdings kommt dies eher selten vor, da die Viren ausserhalb des Menschen nicht lange überleben.

Die Wahrscheinlichkeit einer Infizierung kann übrigens mehr als halbiert werden, wenn man sich mehrmals am Tag die Hände wischt.

Die Viren können übrigens nicht nur über die äussert ansteckende Flüssigkeit der Lippenbläschen übertragen werden, sondern auch noch später, d.h. wenn vom Lippenherpes gar nichts mehr zu sehen ist. Manchmal zeigt der Herpes labialis auch gar keine Symptome und es können trotzdem Viren übertragen werden.

Herpes-simplex-Virus 2

Der HSV-2 ist nur in Ausnahmefällen Auslöser für Lippenherpes. Man nimmt an, dass weltweit etwa 10-20% aller Menschen infiziert sind. Eine Erstinfektion mit diesem Virus läuft wie beim Typus 1 in den allermeisten Fällen symptomlos ab. Bei einer Reaktivierung der Viren kann es dann zum Lippenherpes kommen, hier mehr dazu.

Die Übertragung findet durch engen Schleimhautkontakt statt, d.h. meistens beim Sex.

Ursachen von Herpes

Es gibt viele Ursachen, die zu einer Reaktivierung der Viren führen können. Die meisten davon basieren auf einem geschwächten Immunsystem. Der Virus wartet sozusagen auf den günstigsten Moment, um wieder aktiv zu werden. Hierzu sind verschiedene Möglichkeiten zu beachten:

  • Erkältung, Grippe oder andere Krankheiten  und Infektionen
  • Allergien
  • Verschiedene Arten von Stress wie z.B. übermässige körperliche Belastung, Angst, Streit und Druck am Arbeitsplatz
  • Ungewohnte und intensive UV-Bestrahlung
  • Zahnärztliche Untersuchungen
  • Hormonelle Umstellungen, die beispielsweise bei Schwangerschaft und Menstruation auftreten
  • Extreme Wetterbedingungen, sprich starke Hitze oder Kälte
  • Verbrennungen und andere Hautverletzungen

Vorbeugende Massnahmen

Obwohl das Risiko einer Infektion oder Reaktivierung der Viren nie gänzlich ausgeschlossen werden kann, gibt es verschiedene vorbeugende Massnahmen. Grundsätzlich sollte immer versucht werden, das Immunsystem so gut wie möglich zu stärken.

  • Ausgewogene Ernährung
  • Sport
  • genug Schlaf
  • Verzicht auf Alkohol und Zigaretten
  • Bei erhöhter UV-Einstrahlung Lippenpomade mit Lichtschutz auftragen
  • Stress vermeiden

Wie kann ich eine Ansteckung mit dem HSV-2 vorbeugen?

Normalerweise steckt man sich mit dem Herpes-simplex-Virus Typ 2 im Genitalbereich an und die Viren befinden sich dann nach der Erstinfektion in den Ganglien der betroffenen Nervenzellen. Bei einer Reaktivierung kommt es dann zum Genitalherpes, hier mehr dazu.

Es ist aber auch möglich, sich im Gesicht mit dem HSV-2 zu infizieren, was bei einer Reaktivierung dann den Lippenherpes auslöst. Man kann sich vorstellen, dass eine Infektion vor allem bei Oral-Sex mit einer Person, die an Genitalherpes leidet, passiert.

Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Oralsex mit dem Sexpartner abzusprechen und offen darüber zu reden. Auch von der gemeinsamen Benützung von Sexspielzeugen ohne Kondome wird während einer akut-Infizierung abgeraten.

Zurück zur Startseite

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*